Rauchmeldeanlagen

Fast 70 Prozent aller Brandtoten sind Opfer nächtlicher Brände.
Die Landesbranddirektion Berlin schätzt, dass durch den flächendeckenden Einsatz von Rauchmeldern die Zahl der Opfer und der Brandschäden halbiert werden könnte.


Aktuell: Einsatz von Rauchmeldern in Privathaushalten (Meldung vom 13.07.2005)
Gesetzliche Regelungen in der Hessischen Bauordnung (HBO)novelliert:
Die bundesweite Aufklärungskampagne "Rauchmelder retten Leben" trägt bereits erste Früchte:
Mehr als 4 Millionen verkaufte Heimrauchmelder im Jahr 2004 sprechen für den Erfolg der Kampagne. Auch die Politik reagiert in entsprechender Weise. Nach den Bundesländern Rheinland-Pfalz. Saarland und Schleswig-Holstein hat auch das Bundesland Hessen am 10. Juni seine Hessische Bauordnung (HBO) angepasst. In Paragraf 13 heißt es:
In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Bestehende Wohnungen sind bis zum 31. Dezember 2014 entsprechend auszustatten.

Für den vorbeugenden Brandschutz sind vor allem hochwertige optische Rauchmelder geeignet. Sie funktionieren bei der Rauchdetektion zuverlässig und störungsfrei.

 


ARGUS Rauchmelder polarweiß

Ein Höchstmaß an Sicherheit bietet ein modular aufgebautes Rauchmelder-System der neuen ARGUS Serie der Firma Merten. So kann beispielsweise das Basisgerät ARGUS von Merten über die integrierte Vernetzungsklemme mit bis zu 40 Rauchmeldern über eine Zweidrahtleitung verbunden werden.

ARGUS RAUCHMELDER SYSTEM
Er gehört unter jede Decke: der ARGUS Rauchmelder. Besonders, weil der menschliche Geruchssinn im Schlaf ausgeschaltet ist. Umso beruhigender, wenn dann im Fall eines Hausbrandes der ARGUS Rauchmelder einen Alarmton auslöst, sobald kleinste Mengen von Rauchpartikeln in der Luft gemessen werden. Früh genug für die lebensrettende Flucht.

Mit dem bidirektionalen Funkmodul lässt sich das System sowohl drahtlos erweitern als auch komplett aufbauen. So kann ein bereits installiertes Rauchmeldersystem einfach nachgerüstet und Installationsaufwand vermieden werden. Das Funkmodulermöglicht ein drahtloses Vernetzen der ARGUS Rauchmelder. Durch die spezielle Funkfrequenz von 868 MHz ist eine erhöhte Übertragungssicherheit gewährleistet.
Das Funkmodul arbeitet bidirektional, d.h. mit integriertem Sender und Empfänger. Im Alarmfall lösen alle über Funk vernetzten Rauchmelder Alarm aus, es ist keine Zentrale als alarmgebender Empfänger erforderlich.

Wir empfehlen und installieren bei Ihnen die optimale Einrichtung für Ihr Wohnhaus oder Ihren Betrieb. Sprechen Sie uns bitte an.


© ETR 2010 - Layout & Design: AS EDV